Ein Jahr in Amerika

Tolles Meer

Tut mir sehr leid, dass ich so lange nichts geschrieben hab, aber manchmal passiert eben nicht allzu viel. Heute hab ich die Kinder (wie immer) in die Schule gebracht, und hatte danach frei. Hab gefrühstückt, leckere Wafflen. Langsam werde ich echt süchtig nach dem Zeug und vorallem nach dem Syrup den ich am Anfang wirklich nicht mochte. Danach hab ich Love story im TV angeschaut, war soo schön. Danach hab ich mich für meine erste Reitstunde fertig gemacht. Ziemlich dumm dass ich weder Helm noch Schuhe dabei habe. Der Stall ist so ganz ok, die Boxen sind relativ klein und Weiden hab ich auch nicht gesehen. Und jeder in Amerika springt. Furchtbar. Dann war ich da also dort, Annika und Carina sind als Beistand mit gekommen und haben zugeschaut. Besser sie hätten es nicht gemacht, es war einfach nur peinlich. Ich hab so ein richtiges altes, lahmes, faules Schulpferd bekommen, eben genau das Gegenteil von Flayr. Die Bügeln hat sie mir erstmal drei Löcher kürzer gemacht, als wie ich sie sonst hätte, und dann gings auch schon los. Einreiten gibt es hier nicht, kaum ne Minute auf dem Platz schon antraben.  Aussitzen kennen sie hier auch nicht, dass das Pferd aber beim leichttraben nicht läuft..mhm…was sagt die Reitlehrerin. Hau ihm eine drauf. Schlag drauf, so fest wie du kannst. Bitte? Und mit meinen Fersen soll ich ihm in Bauch hauen, und nicht nur reiben. Ahja. Kein Wunder dass das Pferd so stumpf ist. Nach dem Trab kam natürlich Galopp. Furchtbar. Triebiges Pferd was keinen Bock hat, und dann ungefähr 10 Runden galoppieren muss. Sowas wie Hufschlaffiguren bin ich nicht geritten. Außerdem waren wir auf nem Springplatz. Am liebsten wollte sie mit mir springen, war ich jetzt aber nicht so wild drauf. Und sie meinte, ich muss mich nach vorne legen beim reiten, ich sitze so aufrecht. Achsooo…danke. Daran hab ich auch Jahre gearbeitet, so nen Sitz zu haben. Ich enddefekt war ich froh als die halbe Stunde für 50 Dollar (!!!!) vorbei war. Sie meinte zwar, dass ich das nächste mal ein besseres Pferd bekomm, aber nachdem sich der Unterricht wohl nicht ändert, und die pferde unbiegsam, hart im Maul, und faul sindund absolut nicht durchs Genick gehen können, glaub ich spar ich das Geld lieber für sinnvollere Dinge, obwohl mir das reiten unendlich fehlt. Mein Pferdchen fehlt mir viel mehr als ich gedacht hätte. Kann es mir bitte jemand schicken?
Danach war ich natürlich ziemlich fertig. Knallroter Kopf und warm. Heute hatte es dann auch noch 26 Grad und sonnig. Also richtig WARM. Sind dann zum Starbucks, auf dem Weg ist uns aufgefallen, dass wir zum Strand könnten, also andere Richtung und zum Strand. Das Wasser war soo angenehm warm, wirklich nicht kalt, und obwohl eigentlich das schwimmen verboten war, weil keine Lifeguards da waren, sind manche im Wasser gewesen, und ich musste dann da auch rein. Ging nicht anders. Ich wollte unbedingt mal ins Meer bevor es Winter wird. Also rein. Es war sooo toll. Wunderschön. Und ja (Annika, Carina^^) ich hab Angst vor Wasser und vor mir selbst und war dann einfach so im Meer, alleine schwimmen (das muss der Rest jetzt nicht verstehen)

Jetzt hab ich dann College und muss mal los. Das wird sicher wieder unglaublich langweilig…ätz.

25.9.09 03:20

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen