Ein Jahr in Amerika

Niagara Fälle


Dieses Wochenende waren die Mädels und endlich unterwegs, nachdem es doch langsam langweilig an den Wochenende wird Spaaaß^^
Aufjedenfall sind wir wieder mit dem lustigen Chinabus gefahren, und ich hatte schon die schlimmsten Befürchtungen, dass wieder 90% Chinesen wären und wir uns alles zweisprachig anhören müssten, dem war aber nicht so. der Bus war diesmal voll von deutschen Aupairs, ein paar Indern und ein paar wenigen Österreichern. Insgesamt gings schon sehr lustig von beginn an los und wir 11 Aupair Mädels haben dafür gesorgt, dass wir nicht vor langeweile im Bus sterben. Die Busfahrt war knappe 8 Stunden, also einmal Italien, aber gut, wir waren immernoch im Staat NY. Endlich angekommen, hätten wir fast das letzte Boot des Jahres verpasst, weil wir im Stau standen, konnten dann aber doch noch fahren. War sehr lustig und sehr kalt und nass gut dass ich davor einkaufen war. –Danke Mum, für das Geld Man fährt also mit nem Boot ganz nah an die Fälle ran, wie halt auf den Bildern. Insgesamt wird man ständig nass von dem gespritze der Fälle, aber es war echt toll und nachdem der liebe Gott ein einsehen mit uns hatte, hatten wir keinen Regen obwohl er gemeldet war. Die anderen haben sich dann noch nen Imax Film angeschaut, einige von uns aber nicht, und so sind wir ein bisschen umhergewandert und haben geredet…
Danach gabs den Night-View auf die Niagarfälle was wirklich schön war. Die Fotos schauen aus wie schwarz-weiß und sind eigentlich farbig. Aber nachdem es dann doch seehr kalt wurde sind wir lieber wieder in den Bus. Achja, in Canada waren wir ja auch Zumindest mit dem Boot auf der Canadischen Seite des Wasser…juhuu, noch ein Land mehr in dem ich war



die coolen Plastiksäcke zum nicht nass werden - endlich ein Halloweenkostüm


ein Teil der Fälle


Dann gings zum Dinner, ein chinesische All-you-can-eat buffett. Natürlich chinesisch, was sonst . War aber ok, und danach gings ins „Hotel“ was wieder nicht schlecht war.
Nachdem einige von uns Mädels mit einem von den ösis unterwegs waren während dem essen um Bier zu besorgen, hieß es dann Zimmerparty mit 16 Leuten in einem kleinen Zimmer war sehr lustig und nett, nur dummerweise war es unser Zimmer, sodass wir nicht schlafen konnten, und am nächsten morgen aufräumen mussten. Damn it!
Nach den 4h Schlaf ging es dann auch wieder los. Zurück zu den Fällen um den „Cave oft he wind(g)s“ zu begehen. Man geht dort quasi an die Fälle, zu Fuß und wird von oben bis unten nass. Das Wasser war kalt, aber super cool. Man konnte sich auf die Hurricane Platform stellen, und dort dann wirklich nass werden. Nachdem ich ja aber schon krank war hab ichs dann doch nicht gemacht. War aber seehr cool und wirklich zu empfehlen.
Dann hieß es wieder Bus. Und fahren und fahren….bis zum Mittagessen ging das noch. Da konnte man schlafen, und die furchtbare Musik und die furchtbaren Filme im Bus vergessen, aber nach dem leckeren mittagessen, (wieder ein Chinesisches Buffett. Wir haben dann aber doch lieber bei Wendys gegessen/war aber nich besser ) ging es gar nicht mehr und ich wäre fast vor langeweile und nicht mehr sitzen können gestorben. Dann waren wir noch in einem Glasmuseum was wirklich schön war und haben ne Show gesehen wie der einfach mal ganz kurz und schnell ne Vase geformt hat, und sie dann im kalten wasser wieder kapputt gemacht hat, weil man sie nicht braucht. Das Tollste war, als die Vase fertig war, und man gedacht hat, dass sie nicht wirklich heiß sein kann, der Glasmacher ein Taschentuch reingeschmissen hat, dass dann zu brennen angefangen hat weil es immernoch über 1000 Grad hatte. Sehr impressive.
Danach war es dann wirklich nur noch busfahren und mehr bus fahren….die netten österreicher haben es dann am Schluss ein bisschen besser gemacht, aber ich wollte einfach nur noch heim. Nachdem ich dann auch noch meinen Zug nach hause um 2 Minuten verpasst hab, musste ich ne Stunde allein an der Grand Central fast mitten in der Nacht warten. War nicht so prickelnd, und ich war froh als ich um halb elf dann endlich daheim war….
jetzt liegt wieder ne Woche vor mir, am Dienstag geht mein neuer Collegekurs los, und in ein paar Wochen fahren wir nach
Washington. Das wird bestimmt wieder seehr lustig


ich war da


und nochmal von oben

26.10.09 15:28

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen